Anlagestrategie

Investmentfonds für Privatanleger

Welche Anlagestrategien gibt es?

Damit das Sparen weiterhin seine wichtigste Funktion erfüllt, brauchen Sie clevere Alternativen zu den klassischen Sparformen. Nutzen Sie in Zukunft die Renditechancen an den Kapitalmärkten. Bei Ihrer Sparda-Bank Hamburg beraten wir Sie gerne, damit das neue Auto, die neuen Möbel, das Studium der Kinder, die Altersvorsorge und viele weitere Wünsche mehr auch in Zukunft vom Ersparten bezahlt werden können.

Mit unserem langjährigen und erfahrenen Partner Union Investment bieten wir Ihnen unterschiedliche Fondssparpläne. Hier können Sie einen regelmäßigen monatlichen Betrag einzahlen und so nach und nach mehr Anteile an einem Investmentfonds kaufen. Ob Sie dabei mehr chancenorientiert anlegen oder eher auf Sicherheit setzen, ist Ihre Entscheidung.

Es gibt Anlagemöglichkeiten, die Stabilität mit Renditeaussichten verbinden und mit einer gut durchdachten Vermögensstruktur lassen sich Ihre Anlageziele oft besser erreichen.

Daher empfehlen wir Ihnen jetzt einen Vermögens-Check. Und das unabhängig davon, ob Sie bereits in Fonds angelegt haben oder nicht.

Anlagestrategie Investmentfonds

 

  • Bereits ab 25 Euro im Monat können Sie loslegen
  • Die breite Streuung des Portfolios reduziert das Anlagerisiko
  • Sie bleiben finanziell flexibel, da Sie Ihren Fondssparplan jederzeit unterbrechen oder Anteile verkaufen können.
  • Ihre Sparrate können Sie in bestimmten Abständen dynamisch erhöhen.

Da jeder Investmentfonds den marktbedingten Kursschwankungen unterliegt, kann das Sparziel am Ende jeder Ansparphase variieren.

Setzen Sie auf Investmentfonds. Unsere erfahrenen Anlageberater beraten Sie gerne zur optimalen Anlagestrategie.

Anlagestrategie passend zum Vermögensaufbau

Auch in Zeiten niedriger Zinsen gibt es Anlagemöglichkeiten, die Stabilität mit Renditeaussichten verbinden. Setzen Sie auf unterschiedliche Anlageformen und bauen Sie Ihre Vermögensstruktur breiter auf.

Wie eine solche individuelle Struktur aussehen kann, zeigt das „Finanzhaus“, das auf mehreren Säulen steht. Auf dieser Grundlage können Sie bei einem individuellen Vermögens-Check mit Ihrem Berater Ihr persönliches Finanzhaus so bauen, dass es zu Ihren Zielen und Anforderungen passt.

Nachhaltige Anlagestrategie

Der Kampf gegen die Erderwärmung, die Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung, der demografische Wandel: Die Herausforderungen für die Wirtschaft und die Kapitalmärkte sind vielfältig. Oft liegt die Lösung in mehr Nachhaltigkeit. Dabei werden auch die Interessen kommender Generationen respektiert. Wenn Unternehmen heute nicht nachhaltig und verantwortungsvoll handeln, besteht für Anleger ein erhöhtes Risiko – etwa des Wertverlusts durch Unternehmensskandale oder das Risiko, in eine Branche zu investieren, die wegen Klimaschädlichkeit an Bedeutung verliert. Nachhaltiges Anlegen bedeutet also zum einen, verantwortungsvoll in die Zukunft zu investieren, und zum anderen bietet die Beachtung von Nachhaltigkeit einen zusätzlichen Risikoschutz. Der Markt für nachhaltige Anlagen verzeichnet daher bereits seit Jahren ein enormes Wachstum. Während institutionelle Investoren schon lange auf Nachhaltigkeit in ihren Anlagen achten (müssen), ist inzwischen auch die Bevölkerung so weit für das Thema sensibilisiert, dass sich viele Anleger bereits für nachhaltige Fondsprodukte interessieren und mehr erfahren möchten.