Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kundenzufriedenheit und Qualität haben in unserem Hause höchste Priorität, an der wir uns bewusst von unseren Kunden messen lassen wollen. Bereits zum 28. Mal in Folge belegen die Sparda-Banken Platz 1 in puncto Kundenzufriedenheit und setzen somit den Maßstab unter den Kreditinstituten in Deutschland (laut Kundenmonitor Deutschland).

Unser Ziel ist es, jedem Kunden die bestmögliche Leistung zu bieten. Sie haben Fragen oder Anregungen? Schildern Sie uns daher gern, was Ihnen auf dem Herzen liegt, oder gar gestört hat.

Nutzen Sie bitte dafür das nachfolgende Kontaktformular und schreiben Sie uns eine Nachricht.

Lob und Kritik: Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Schreiben Sie uns

Ihre Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie geht es weiter?

Sofern Ihre Beschwerde nicht direkt fallabschließend geklärt werden kann, erhalten Sie zunächst eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Beschwerde. Diese Bestätigung entfällt bei mündlich oder fernmündlich vorgetragenen Beschwerden.

Wir versuchen stets, Ihre Beschwerde so zügig wie möglich zu beantworten. Die konkrete Dauer der individuellen Bearbeitung einer Beschwerde hängt insbesondere von ihrer Komplexität oder der Notwendigkeit der Einbeziehung Dritter wie beispielsweise unseren externen Dienstleistern ab. Grundsätzlich streben wir eine Beantwortung spätestens innerhalb von 10 Tagen an.

Sollte dies nicht möglich sein, werden wir Sie hierüber sowie über den Grund für die Verzögerung im Rahmen einer Zwischennachricht informieren. Nach Abschluss der Beschwerdebearbeitung erhalten Sie zeitnah eine umfassende Antwort auf Ihre Beschwerde.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Beschwerdemanagement Grundsätzen.

Information zur außergerichtlichen Streitschlichtung und zur Möglichkeit der Klageerhebung

Die Bank nimmt am Streitbeilegungsverfahren der deutschen genossenschaftlichen Bankengruppe teil. Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht daher für Privatkunden, Firmenkunden sowie bei Ablehnung eines Antrags auf Abschluss eines Basiskontovertrags für Nichtkunden die Möglichkeit, den Ombudsmann für die genossenschaftliche Bankengruppe anzurufen. Näheres regelt die „Verfahrensordnung für die außergerichtliche Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich der deutschen genossenschaftlichen Bankengruppe“, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist in Textform (z. B. mittels Brief, Telefax, Online oder E-Mail) an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR zu richten:

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken · BVR
Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken · BVR

Schellingstrasse 4, 10785 Berlin
Telefon (030) 2021 1639
Telefax (0 30) 2021 1908
E-Mail: kundenbeschwerdestelle@bvr.de
Online: https://www.bvr.de/Service/Kundenbeschwerdestelle

 

Außergerichtliche Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/consumers/odr eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform (sogenannte OS-Plattform) errichtet. Die Online-Streitbeilegungsplattform können Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten aus online abgeschlossenen Kauf- oder Dienstleistungsverträgen nutzen.

Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit aus dem Anwendungsbereich des Zahlungsdiensterechts (§§ 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Art. 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch, § 48 des Zahlungskontengesetzes und Vorschriften des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes) besteht zudem die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht einzulegen. Die Verfahrensordnung ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erhältlich.Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit aus dem Anwendungsbereich des Zahlungsdiensterechts (§§ 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Art. 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch, § 48 des Zahlungskontengesetzes und Vorschriften des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes) besteht zudem die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht einzulegen. Die Verfahrensordnung ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erhältlich:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn
Postfach 1253
53002 Bonn
Fon: 0228 / 4108 - 0
Fax: 0228 / 4108 - 1550