WANN hilft die Sparda-Bank Hamburg Stiftung?

Für eine Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg Stiftung müssen grundsätzlich alle der folgenden Bedingungen erfüllt sein.

  • Der Antragsteller ist Mitglied der Sparda-Bank Hamburg.
  • Die möglichen Maßnahmen der Sparda-Bank Hamburg und anderer Banken sind erschöpft.
  • Es wird ein formeller Antrag gestellt. Die Antragsformulare sind vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt.
  • Die Notlage ist unverschuldet entstanden. Ursachen für eine eingetretene unverschuldete Notlage können zum Beispiel sein:
    • Tod des Mitgliedes oder eines Angehörigen
    • Krankheit oder Unfall des Mitgliedes oder eines Angehörigen
    • Arbeitslosigkeit des Mitgliedes oder eines Angehörigen
    • Sonstiges (Einzelprüfungen)
  • Eine mögliche Unterstützung stellt eine nachhaltige Hilfe dar.
  • Eine mögliche Unterstützung stellt eine Hilfe zur Selbsthilfe dar.