Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis

Hier zahlt sich Fairness besonders aus!

 

Achteinhalb Jahre nach der Einführung des Sparda-Bank freundlich & fair- Preises gab es 2016 eine Neuausrichtung und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen der Sparda-Bank Hamburg eG und dem Hamburger Fußball-Verband e.V. zum wichtigen Thema Fairness. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) vergibt die Sparda-Bank Hamburg seit 2016/17 den Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis.

Die Bank unterstützt damit auch weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern. Unfaires Verhalten bis hin zur Gewalt ist leider immer wieder zu beobachten, so dass etliche Maßnahmen im Bereich Prävention und Sanktionierung ergriffen wurden. Insbesondere aber dieser jetzt geschaffene positive Anreiz wird das Thema Fairness noch stärker in den Fokus rücken. Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes, sagt: „Fairness im Sport prägt und fördert faires, mitmenschliches Verhalten im Leben. Das ist ganz besonders für die Entwicklung junger Menschen überaus prägend. Es ist daher wichtig, dass jetzt der Junioren- und Mädchenbereich in den Fairness-Preis mit einbezogen wird.”

Beim Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis gibt es seit 2016 einige neue Aspekte: So profitieren z.B. noch mehr Vereine von den Preisgeldern. Es werden pro Hin- und Rückrunde 500,- Euro Prämien für die fairsten Teams der A- bis C- Junioren und der B- und C-Mädchen vergeben. Im Bereich der Herren- und Frauen-Ligen sind die Preisgelder vereinheitlicht. Der Sieger jeder Klasse erhält pro Halbserie 1.000,- Euro. Neu ist zudem eine ganzheitliche Betrachtung der teilnehmenden Vereine durch den neuen Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award. Dieser ist einmalig pro Jahr mit 5.000,- Euro dotiert und wird auf dem Jahresempfang des HFV feierlich vergeben. Darüber hinaus wird jährlich die Sparda-Bank Hamburg Fair-Play-Geste des Jahres gekürt. Der Sieger darf sich über 1.000,- Euro freuen. Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Für drei Teams, die sich in Zukunft fair verhalten möchten, finanziert die Sparda-Bank - ganz im Sinne der genossenschaftlichen Idee "Hilfe zur Selbsthilfe" - pro Halbserie je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) à 500,- Euro. Weiterhin wird die Sparda-Bank auch das Projekt „Kicking Girls” mit 3.000,- Euro jährlich unterstützen. Insgesamt steigerte die Bank mit diesen Modifizierungen ihr jährliches Engagement für den Hamburger Amateurfußball von 40.000,- Euro auf 42.000,- Euro!

 
 

Endstand der Hinrunde 2017/2018

Es ist nun soweit. Der Endstand der Hinrunde 2017/2018 steht fest. Die Ergebnisse sehen Sie hier.