Die Sparda-Bank Hamburg beantwortet Fragen zum Bausparvertrag

Unsere Experten in Hamburg, Lübeck, Kiel und Lüneburg beraten Sie gerne

Wenn es um die Finanzierung einer Immobilie geht wird zwangsläufig eine ganze Reihe von Fragen aufgeworfen. Der erste Schritt in die eigenen vier Wände ist oft der Abschluss eines Bausparvertrages. Wie werde ich eigentlich ein Bausparer? Wie funktioniert Bausparen und was sind dabei die entscheidenden Vorteile? Ihre Sparda-Bank Hamburg erklärt Ihnen den Bausparvertrag mitsamt seinen Fragen.

Weshalb macht ein Bausparvertrag Sinn?

Bausparen ist eine bewährte und solide Methode zum frühzeitigen Ansparen des für eine Immobilienfinanzierung benötigten Eigenkapitals. Damit sichern Sie sich nicht nur die Guthabenzinsen, sondern auch die Zinsen für das Bauspardarlehen sowie unter bestimmten Voraussetzungen staatliche Zuschüsse. In der Regel haben Sie als Bausparer in sieben bis zehn Jahren genug Eigenkapital für eine Baufinanzierung zusammen.

Wie wird ein Bausparvertrag abgeschlossen und kommen Abschlussgebühren hinzu?

Sie suchen sich zunächst eine Bank Ihres Vertrauens. Hier können Sie dann über die Bank bei der Bausparkasse einen Bausparvertrag abschließen. Die Höhe der Abschlussgebühr richtet sich nach der Höhe der Bausparsumme und dem gewählten Tarif.
Die Baufinanzierungsexperten Ihrer Sparda-Bank Hamburg stehen Ihnen in unseren Filialen Hamburg, Lübeck, Kiel, Norderstedt und Lüneburg bei allen Fragen dazu zur Verfügung - via Telefon, online und vor allem im persönlichen Beratungsgespräch.

Wie funktioniert Bausparen?

Bausparen gliedert sich grundsätzlich in drei verschiedene Phasen:

  • die Ansparphase
  • die Zuteilungsphase
  • die Darlehensphase

Clever Bausparen

Persönliche Angebote erhalten Sie in Ihrer Sparda-Bank-Filiale.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Nach Abschluss des Bausparvertrages zahlen Sie eine monatliche Rate auf Ihr Bausparkonto ein. Dafür erhalten Sie Zinsen und unter bestimmten Voraussetzungen auch staatliche Förderungen.
Der Bausparvertrag wird zuteilungsreif, wenn Sie ein Mindestsparguthaben, die Mindestvertragslaufzeit sowie eine Mindestbewertungszahl, errechnet aus diesen beiden Faktoren, erreicht haben. Sodann kann die Auszahlung des Bauspardarlehens und des angesparten Guthabens erfolgen.

Wie kann ich als Bausparer mein Guthaben nutzen?

Für die Nutzung des Bausparvertrages nach der Zuteilungsphase gibt es mehrere Möglichkeiten. So können Sie zunächst nur das Guthaben einfordern und die Auszahlung des Darlehens auf einen späteren Zeitpunkt legen. Oder aber Sie lassen sich Guthaben und Bauspardarlehen zusammen auszahlen. Auch können Sie ganz auf das Darlehen verzichten. Außerdem können Sie, wenn Sie das Geld zunächst nicht benötigen, ganz einfach weiter sparen oder Ihren Bausparvertrag ruhen lassen.

Zu allen Fragen rund um den Bausparvertrag haben unsere Spezialisten der Sparda-Bank Hamburg die entsprechenden Antworten parat. Kommen Sie in eine unserer Filialen zum Beispiel in Hamburg, Lübeck, Kiel, Norderstedt und Lüneburg – wir beraten Sie gerne.

Bausparen mit der Sparda-Bank

Alle Informationen rund um den Bausparvertrag, Bauspardarlehen und Zinsen erhalten Sie bei Ihrer Sparda-Bank-Filiale.

Informieren Sie sich hier!